Logo
Logo
composite consult GmbH
Hof Göhren 13
19061 Schwerin
Tel.: 0385 - 59 38 36 50
Fax: 0385 - 59 38 36 49
E-Mail: kontakt@composite-consult.de

Audits, Fertigungsüberwachung und Inspektion von Rotorblättern

Wir sind eine feste Größe und zuverlässiger Partner bei der Fertigungsüberwachung und der Inspektion von Rotorblättern in der Windenergie. Hier sind wir echte Profis und breit aufgestellt. So arbeiten wir ganzheitlich in enger Abstimmung mit unseren Kunden und den Zertifizierungsbehörden. Das zeichnet uns aus. Wir beraten auf shop floor Ebene und bilden uns ständig fort. Wir kennen uns in Deutschland aus, sind Sachverständige im Bereich des EU-Rechts und agieren weltweit. Wir inspizieren Rotorblätter, begutachten Schäden und beraten bei Reparatur und Produktweiterentwicklung.

Wir sind anerkannte Auditoren im Bereich Faserverbundwerkstoff und stellen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung bei unserer Tochtergesellschaft – tools for composite GmbH – im fertigenden Bereich die richtigen Fragen – qualifiziert und gezielt. Auditierte Unternehmen setzen auf fachbezogene Begründungen und die Notwendigkeit von Änderungsmaßnahmen nach unserer Beratung. Denn wir wollen die beste Qualität und Robustheit von Produkten herstellen. Es gilt, Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen und umzusetzen, zu prüfen, ob höchste Qualität und die technische Dokumentation gewährleistet werden. Wir bieten gezielte Audits im Rahmen ihrer eigenen Qualitätssicherung. Daraus entwickeln wir Maßnahmenpläne, Priorisierungen und entsprechende Empfehlungen. Wir können eine effiziente Qualitätsschiene gewährleisten.

Unsere Audits sind praxisorientiert und mit unseren Kunden gut vorbereitet. Die Präsentation der Ergebnisse ist fachlich fundiert und nachvollziehbar.

Auf einen Blick:
Seit vielen Jahren sind wir im Bereich On- und Offshore Windenergie tätig. Wir bedienen folgende Leistungsfelder:

  • Entwicklung von Monitoring-Systemen zur Regelüberwachung
  • Datenanalyse und Überwachung
  • Lebensdaueranalyse und Bewertung
  • Rotorblatt-Inspektion in regelmäßigen Intervallen
  • Entwicklung und Durchführung von Reparaturen – auch Serienreparaturen
  • Technische Beratung
  • Prozess- und Produktaudits
  • Fertigungsüberwachung
  • Prozess- und Qualitätsoptimierung
  • Fertigungsplanung
  • Reparaturbegleitung

Technische Beratung

Unsere Leistungen werden gebraucht bei notwendig werdenden Prozessoptimierungen. Unsere Ingenieure sind geschult und schulen vor Ort. Eine notwendig werdende Fertigungsüberwachung decken wir gern ab. Dabei sind wir ein erfahrenes Unternehmen, dass sich sowohl kurz- als auch langfristig beratend einbringt. Unser Schwerpunkt liegt auf der Inspektion von Schäden und produzierter Bauteile. Wir sind zertifizierte Schadensgutachter. Eine Schadensanalyse für Einzelbauteile und auch Serienbauteile ist eine unserer häufigsten Aufgaben. Unsere weltweit eingesetzten Ingenieure arbeiten im Idealfall beratend, um mögliche Schadensfälle bereits im Vorfeld zu beheben oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Ist ein Schaden eingetreten, erarbeiten wir Maßnahmenpläne zur Behebung und überwachen die Ausführung notwendiger Reparaturen. Unsere Beratung verfolgt ganzheitliche und nachhaltige Ziele. Oft erreichen uns die Anfragen unserer Kunden relativ spät. Dann ist das Problem groß und muss schnell behoben werden. Oft werden wir gerufen, wenn es Unternehmen selbst an qualifizierten Mitarbeitern fehlt. Dann schulen wir und bauen einen fachkundigen Mitarbeiterstamm auf, der in der Lage ist, die Anforderungen umzusetzen.

Bei unseren Beratungsleistungen legen wir Wert auf langjährige Prinzipien, die wir uns auferlegt haben und nach denen wir stets arbeiten. Transparenz, Ehrlichkeit, und Ehrgeiz.

Projekt
Fertigungsüberwachung für den Zeitraum eines gesamten Produktionssegments als Ingenieurleistung vor Ort. Implementierung optimaler Produktionsbedingungen und Bauteile.

Teilleistung
Schadensbegutachtung bei beispielsweise Abbruch eines Rotorblatts im Gelände oder auf dem Wasser. Begutachtung und Begleitung für die gesamte Baureihe.

Teilleistung
Schulung der Mitarbeiter auf Kundenwunsch für eine optimierte, effiziente und nachhaltige Produktionsschiene.

Prozess- und Produktaudits

Ein Audit ist die Aufnahme des Hier und Jetzt ohne Wertung. Eine Analyse des Ist-Zustandes. Wir sind Auditoren, die auf Kundenwunsch auch Verbesserungs- und Optimierungsvorschläge mitbringen. Das ist unser Anspruch. Wir geben Empfehlungen, damit unsere Kunden Lösungen bekommen.

Unsere Mitarbeiter sind zu Auditoren ausgebildet. Wir machen Audits regelmäßig und haben viel Erfahrungen, sowohl bei Kunden als auch bei Lieferanten entlang der Wertschöpfungskette. Robuste Prozesse stehen im Fokus eines Audits. Diese sind zu erreichen, um eine reibungslose Fertigung im Interesse unserer Kunden zu gewährleisten.
Kunden beauftragen uns, weil wir die gesamte Prozesskette – bei der Herstellung von GfK-Großstrukturen od. langfaserverstärkte Strukturbauteile – durchblicken. Unsere Kunden beauftragen uns, damit sie wissen, woran sie sind. Wir sind genau, objektiv und analysieren nach Kundenwunsch.

Unsere Audits führen bei unseren Kunden grundsätzlich zum Erfolg und zur Entscheidungshoheit. Wir benennen Schwachstellen und stellen Lösungen dar, die dem Kunden einen Mehrwert vermitteln.

Helgoland – Nord-Ostsee-Projekt
Regelmäßige Inspektionen schaffen effiziente und langlebige Arbeiten der Windenergieanlagen in der Nordsee.

Fertigungs­überwachung

Wenn Konstruktionen oder Fertigungen Schwachstellen haben, ist es sinnvoll, im Rahmen einer Fertigungsüberwachung zu dokumentieren, wo diese liegen und wie sie dauerhaft behoben werden können und müssen. Unsere weltweit agierenden Mitarbeiter arbeiten viele Wochen im Jahr in China, Indien, Portugal, Frankreich aber natürlich auch in Deutschland, um im Team und im Rahmen einer Fertigungsüberwachung herauszufinden, wo Probleme liegen. Es werden lückenlos Dokumentationen angefertigt. Wir haben dabei viel gesehen, viel analysiert und viel repariert, sodass wir hervorragend einschätzen können, wo es bei Konstruktion und Fertigung Optimierungsbedarf gibt. Wir überwachen sicher, denn wir kennen alle Prozesse.

Wir kennen uns auch mit den Betriebsmitteln aus, die notwendig sind, um Prozesse zu überwachen. Wir analysieren darüber hinaus die Fertigungsperipherie. Wussten Sie, dass Fertigungshallen in südlichen Ländern keine Fenster haben sollten? GfK-Teile leiden. Dort müssen Hallen anders gebaut werden.

An unsere Fertigungsüberwachung schließt sich im Bedarfsfall und idealerweise eine unterstützende Beratung an, sowohl theoretisch als auch praktisch. Unser Ziel dabei: Die Qualitätsziele unserer Kunden zu erreichen.

Innogy Portugal Projekt
Fertigungsüberwachung ist gesetzliche Aufgabe für Hersteller und Betreiber von Windenergieanlage. Wir unterstützen die innogy in Portugal im Schichtsystem.

Prozess- und Qualitätsoptimierung

Wir bieten weltweit Fehler-, Möglichkeits- und Einflussanalysen (FMEAs) an, um Prozesse zu optimieren und Qualitätsanforderungen stabil zu gewährleisten. Unsere Berater sind aufgrund ihrer großen Erfahrung gefragt. Das unterscheidet uns von vielen Anbietern. Wir wissen, wovon wir reden, denn wir blicken alle auf jahrelange Produktionserfahrung zurück. Wir vermitteln Theorie, beherrschen aber die Praxis im Detail. Wir leben davon, dass unsere Berater erfahren, mitdenkend und kreativ sind. Ihr Wissen geben sie ohne Verletzung von Schutzrechten gern weiter. Qualitäts- und prozessorientierte Beratung bedeutet für jeden Kunden ein Mehr an Information und Qualität. Wir sind neugierig und dran interessiert neue Projekte zu bearbeiten. Bei kniffligen Herausforderungen fühlen wir uns wohl.

Taicang/China Projekt
Prozess-und Qualitätsoptimierungoptimierung in Taicang/China mit komplett umfunktioniertem Werk in Kundenauftrage.

Teilleistung
In eigener Verantwortung die komplette Prozess- und Fertigungsentwicklung für einen Prototypen begleiten.

Teilleistung
Schulung von Mitarbeitern in Indien, damit sie das Handwerk verstehen.

Fertigungsplanung

Unser Fachwissen setzt früh an und kann auf Wunsch sehr früh genutzt werden. Wir unterstützen unsere Kunden von der Idee bis zur Ausführung, wenn dies gewünscht ist. Erfahrungen haben wir auch dann, wenn eine Fertigung bislang nur auf dem Schreibtisch existiert. Bauteile sollen gebaut werden? Wir planen mit unseren Kunden gemeinsam, wo, wie und auch wie teuer sie dies produzieren können. Da wir seit vielen Jahren den Aufbau von Werken begleiten, wissen wir, worauf es ankommen muss, insbesondere bei Kleinigkeiten, die den Erfolg eines reibungslosten Produktionsbetriebes und einer qualitätsvollen Fertigung absichern sollen. Dabei sind wir keine Architekten. Wir bauen keine teuren Denkmäler, sondern wir planen die prinzipielle Gestaltung eines Werkes. Alles soll reibungslos klappen. Fragen wie, wieviel Strom braucht dieses Werk und wo soll er herkommen können berechnet und beantwortet werden. Wie gestalte ich ein Werk? Unter welchen Randbedingungen muss das Werk eingerichtet werden, um gut zu produzieren? Eine Menge Fragen, deren Beantwortung Profis überlassen bleiben sollte. Experimente sind aufregend und nicht kalkulierbar. Das überlassen wir anderen. Mit unseren Kunden gestalten wir ihren Workflow. Dabei berücksichtigen wir landestypische und kulturelle Vorgaben.

Reparaturbegleitung

Eine Windenergieanlage funktioniert nur gut und lange, wenn die Produktion, insbesondere der Rotorblätter, sorgfältig und qualitätsbewusst erfolgt ist. Mängel im Rotorblatt reduzieren die Lebensdauer und den Energieertrag einer Windenergieanlage. Aus Mängeln werden Schäden. Schäden, die sich vermeiden lassen. Als unabhängige Experten prüfen und begleiten wir die Blattfertigung beim Hersteller und dokumentieren Mängel.

Unser Inspektoren-Team leistet für Sie – onshore wie offshore:

  • Wiederkehrende Inspektion an der Anlage
  • Reparaturüberwachung
  • Umfassende Dokumentation (inkl. Rotorblattgutachten, Schadensgutachten)
  • Auditierung der Rotorblattfertigung
  • Überwachung der gesamten Fertigungslinie, vom Wareneingang bis zum Transport der Rotorblätter
  • Überwachung und Prüfung der Reparaturen und werksinternen Qualitätsabnahmen
  • Dokumentenprüfung, fachliche Abstimmungen und Absprachen „auf Augenhöhe“ mit dem Rotorblatthersteller